Schwimm-Olympiasieger Roland Matthes mit 69 Jahren gestorben

21.12.2019, 19:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der viermalige Schwimm-Olympiasieger Roland Matthes ist tot. Der erfolgreichste deutsche Schwimmer starb im baden-württembergischen Wertheim nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 69 Jahren. Das bestätigte seine Frau der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte die „Bild am Sonntag“ über den Todesfall berichtet. Matthes galt zu seiner Zeit als der weltbeste Rückenschwimmer und blieb von März 1966 bis August 1974 unbezwungen. Bei den Olympischen Spielen 1968 und 1972 gewann er jeweils Doppel-Gold über 100 Meter und 200 Meter Rücken.

Weitere Meldungen