Schwierige Mehrheitssuche in Thüringen

29.10.2019, 06:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

Angesichts der unklaren Mehrheitsverhältnisse in Thüringen nach der Wahl überdenkt die Landes-CDU ihre bisher strikte Abgrenzung von der Linkspartei. Spitzenkandidat Mike Mohring will eine Gesprächseinladung von Linke-Ministerpräsident Bodo Ramelow annehmen und erhielt dafür Rückendeckung von der CDU-Bundesspitze, aber auch Widerspruch aus den eigenen Reihen. Ramelow hatte die Linke zwar zu ihrem ersten Sieg bei einer Landtagswahl geführt, seine rot-rot-grüne Regierung verlor aber ihre Mehrheit. Die FDP schließt selbst ein Tolerieren einer rot-rot-grünen Minderheitsregierung aus.

Weitere Meldungen