Schwerte bekommt einen Platz im alternativen Ruhrpott-Karneval

Geierabend

Eine Delegation der alternativen Ruhrpott-Karnevalisten mischte am Donnerstag das Rathaus auf. Ein Steiger war dabei und ein Präsident. Und selbstverständlich ein Bürgermeister.

Schwerte

, 22.11.2018, 16:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schwerte bekommt einen Platz im alternativen Ruhrpott-Karneval

Konfetti, Kostüme, ein Tusch und eine Fahne: Eine Abordnung des Geierabends besiegelte am Donnerstag die Partnerschaft mit Schwerte. © Bernd Paulitschke

Im Konfettiregen hisste Bürgermeister Dimitrios Axougos am Donnerstag vor dem Rathaus die Geierabend-Fahne. Die alternativen Ruhrpott-Karnevalisten haben tatsächlich ihre Drohung vom vorigen Aschermittwoch wahr gemacht: beim Besuch von Andrea Nahles im Freischütz hatte „Steiger“ Martin Kaysh Axourgos versprochen, er werde Gast der Premiere am 10. Janur 2019 sein, falls er Bürgermeister werde. Und Schwerte die 10. Partnerstadt des Geierabends.

Am Donnerstag nun fielen die Dortmunder Geier im Rathaus ein. Bei Brötchen, Mettwurst und Schwerter Senf besiegelten „Präsident“ Roman Henri Marczewski und die Ensemblemitglieder Martin Kaysh, Sandra Schmitz und Matthias Dornhege die Partnerschaft, von der Schwerte vor allem eins hat: Eine Benefiz-Geierabend-Aufführung am 11. November 2019 in der Rohrmeisterei.

Aufführungen auf Zeche Zollern

Das Tourismusbüro kann außerdem bei allen Aufführungen des alternativen Karnevals vom 10. Januar bis 5. März auf Zeche Zollern Werbung machen für Schwerte und seine Attraktionen. Nach längerer Parkplatzsuche rund ums Rathaus hatte der „Steiger“ hatte schon eine Werbe-Idee: „Eure Parkplatzsituation ist die einer echten Metropole.“ Ihrer neuen Partnerstadt widmen die Kabarettisten eine eigene Nummer im neuen Pogramm „Zechen und Wunder“. Es werde bunt, laut und schrill, verriet die Lichtendorferin Sandra Schmitz.

Schwerte bekommt einen Platz im alternativen Ruhrpott-Karneval

Die Ensemble-Mitglieder und Bürgermeister Dimitrios Axourgos waren bester Laune, als sie die Partnerschaft zwischen Schwerte und dem Geierabend besiegelten. © Bernd Paulitschke

Der erste Besucher einer Geierabend-Vorstellung, der sich anschließend in Schwerte als Neubürger anmeldet und das per Eintrittskarte und Meldebescheinigung nachweisen kann, bekommt für den Rest seines Lebens alljährlich freien Eintritt zum Geierabend.

18 Eintrittskarten für Ehrenamtliche

Die Geier hatten außer viel Spaß, Konfetti und einer Tuba auch 18 Eintrittskarten im Gepäck, die sie Bürgermeister Axourgos übergaben: Er wird die Karten an ehrenamtliche Kulturschaffende in Schwerte weiterreichen und ihnen so für ihr künstlerisches Engagement danken. Sie dürfen sich am 10. Februar auf Zeche Zollern auf eine persönliche Begrüßung und einen Empfang mit Sekt und Currywurst freuen – und auf bissige Satire, schräge Comedy und kohlenschwarzen Ruhrpott-Klamauk.

  • Karten sind erhältlich ab 37 Euro (ermäßigt 20,90 Euro) im Theater Fletch Bizzel in Dortmund, Humboldtstraße 45 sowie online auf der Geierabend-Homepage www.geierabend.de
  • Der Besuch des Industriemuseums Zeche Zollern, Grubenweg 5 in Bövinghausen ist jeweils ab 17 Uhr inklusive.
  • Die Vorstellungen beginnen werktags um 19.30 Uhr, sonntags um 18.30 Uhr.
  • Wer es nicht auf Zeche schafft, kann die schönsten Nummern bei WDR5 nachhören.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Absichtserklärung

Stadt Schwerte und TU Dortmund: Planen Studenten bald unsere Straßen, Parks und Plätze?

Hellweger Anzeiger Wochenrückblick

Schwarzfahren dank Bürokratie, Niedrigwasser und ewiger Stau: Die Themen der Woche