Schuss löst sich versehentlich: Jagdpächter schwer verletzt

18.08.2019, 10:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einem Routinegang durch den Wald ist ein Jagdpächter in Schleiden im Kreis Euskirchen durch seinen Begleiter schwer verletzt worden. Der 73-Jährige kam in ein Krankenhaus, sagte eine Sprecherin der Polizei am Sonntag. Demnach wollte sein „jahrelanger Begleiter“ (79) am Freitag nahe eines Hochsitzes sein Gewehr entladen. Dabei habe sich jedoch versehentlich ein Schuss gelöst, der den Jagdpächter traf. Lebensgefahr habe nicht bestanden, teilte die Polizei mit. Die Beamten gehen von einem Unfall aus.

Weitere Meldungen