Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schulze befürwortet Steuer auf klimaschädliche Treibhausgase

19.04.2019 / Lesedauer: 2 min

Bundesumweltministerin Svenja Schulze befürwortet die Idee, den Ausstoß von klimaschädlichem Kohlendioxid mit einer Steuer zu belegen. Die Idee sei, dass CO2 einen Preis bekomme, also dass man auf Treibhausgase eine Steuer erhebe, sagte die SPD-Politikerin dem „Spiegel“. Auf eine Höhe wollte sie sich noch nicht festlegen, zitierte aber den Chef der Wirtschaftsweisen, der als Einstieg einen Betrag von 20 Euro pro Tonne vorschlägt. Damit würde man beim Sprit im Bereich der normalen Schwankungen an der Zapfsäule liegen, sagte Schulze dem Magazin.

Weitere Meldungen