Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schulleiter hat viel gelernt

11.07.2018
Schulleiter hat viel gelernt

Rainer Schollas geht als Chef der Peter-Weiss-Gesamtschule in Rente.

Lehrer unterrichten Kinder, die Erwachsenen lernen aber auch noch viel, und das gilt auch für Schulleiter. Rainer Schollas, Chef der Peter-Weiss-Gesamtschule, geht jetzt in den Ruhestand. In zehn Jahren als Schulleiter habe er viel gelernt, sagt Schollas. Er habe es sich zum Beispiel abgewöhnt, schnell wütend zu werden, wenn etwas schiefläuft. Außerdem weiß er jetzt, dass ein kleines Wort ganz wichtig ist: Danke. Das sollte man viel öfter zu Menschen sagen, meint Schollas. Er war vor 40 Jahren erst einmal Lehrer an einem Gymnasium in Herne, danach wechselte er dann zur Gesamtschule, und 2008 übernahm er die Peter-Weiss-Gesamtschule (PWG) in Unna. Dort gibt es mehr als 1200 Schüler und mehr als 100 Lehrer. „Diese Schule ist schon fast ein Dorf“, meint Schollas. Er ist froh, dass an der PWG jetzt vieles noch besser läuft als vor zehn Jahren. Zum Beispiel das Abitur: Als Rainer Schollas anfing an der PWG, machten jedes Jahr ungefähr 20 Schüler das Abi. Inzwischen sind es jedes Jahr ungefähr 60. Das heißt, die Schüler können an der Schule offenbar gut lernen. Das liege vor allem an den guten Lehrern, meint Schollas. Und viele von denen hat er eingestellt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden