Schuhe für den guten Zweck

20.12.2018, 17:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schuhe für den guten Zweck

Gebrauchte Schuhe können gespendet werden. © picture alliance / dpa

Wer noch ein gutes Paar Schuhe hat, das aber nicht mehr braucht, kann diese spenden: Die Kolpingsfamilie, in der sich Katholiken für andere Menschen einsetzen, steht am Samstag vor der Messe an der Liebfrauenkirche und nimmt Schuhe entgegen. Die Sammlung geht auf Adolph Kolping zurück. Der ging schon mit 13 Jahren in die Lehre bei einem Schuhmacher. Später wurde er Priester und ist der Wegbereiter für die heutige Kolpingsfamilie.

Die Kolping-Mitglieder sammeln unter dem Motto „Dein Schuh tut gut“. Einmal im Jahr treffen sich Mitglieder aus ganz Deutschland beim Kolpingtag. 2015 wurden dabei in Köln das erste Mal Schuhe gesammelt: 25.000 Paar Schuhe wurden damals abgegeben. Seitdem sammeln die Kolpingsfamilien jährlich Schuhe, die danach neue Besitzer finden und weiter getragen oder wiederverwertet werden.

Meistgelesen