Schüler soll Rektor geschlagen und verletzt haben

Kurz nach den Sommerferien soll ein Schüler den Rektor geschlagen haben. Der Leiter einer Duisburger Hauptschule ist wieder im Dienst.

03.09.2019, 09:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

An einer Duisburger Hauptschule soll ein 14-Jähriger den Schulleiter geschlagen und verletzt haben. Bei der Polizei liege eine Anzeige vor, berichtete eine Sprecherin am Dienstag. Es werde wegen einfacher vorsätzlicher Körperverletzung ermittelt. Der Vorfall habe sich bereits am vergangenen Donnerstag ereignet. Weitere Details zu dem Vorfall kurz nach dem Ende der Sommerferien nannte die Polizei-Sprecherin nicht.

Zuvor hatte die „Rheinische Post“ darüber berichtet. Demnach wurde der Schulleiter in einem Krankenhaus behandelt. Am Dienstag war er bereits wieder im Dienst. Zu dem Vorfall wollte er sich auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur aber nicht äußern und verwies auf die Bezirksregierung Düsseldorf. Auch diese machte keine Angaben zu dem Sachverhalt. „Über schulische Maßnahmen berät und entscheidet die Schule“, erklärte eine Sprecherin.

Zudem teilte die Bezirksregierung mit, dass die Schulpsychologie und das Krisenpräventionsteam an der Schule im Einsatz seien. Es werde über Maßnahmen zur Gewaltprävention beraten. „Geplant ist beispielsweise ein Thementag zum Thema Gewalt u.a. zu den Bereichen Konfliktbewältigung und Sensibilisierung für verschiedene Formen von Gewalt“, hieß es.

Weitere Meldungen
Meistgelesen