Scholz: Steuerbetrug bei Online-Handel wird eingedämmt

01.08.2018, 04:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bundesfinanzminister Olaf Scholz will den Umsatzsteuerbetrug auf Internet-Plattformen wie Ebay oder Amazon mit härteren Regeln bekämpfen und so die Steuereinnahmen erhöhen. „Wir beenden die illegale Praxis mancher Händler auf elektronischen Marktplätzen, die Umsatzsteuer hinterziehen und sich dadurch unlautere Wettbewerbsvorteile verschaffen“, sagte Scholz der dpa. Ab Anfang 2019 sollen die Online-Marktplätze für die Umsatzsteuer ihrer Händler generell in Haftung genommen werden, um Ausfälle von mehreren hundert Millionen Euro im Jahr zu unterbinden.

Weitere Meldungen
Meistgelesen