Schmutzfink kippt Aschenbecher am Busbahnhof aus - erhöhtes Bußgeld?

dzZigarettenkippen

Das Bußgeld für eine weggeworfene Zigarettenkippe beträgt in Werne 20 Euro. Was müsste der Schmutzfink zahlen, der einen ganzen Aschenbecher einfach auf die Straße kippt?

Werne

, 06.09.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Diese Frage stellt sich nicht nur Dagmar Mohr, als sie vor einigen Tagen am Busbahnhof genau eine solche Verschmutzung sah. Sie war so verärgert („an anderer Stelle am Busbahnhof lagen auch noch Kippen“), dass sie ein Foto machte uns es der Redaktion zur Verfügung stellte.

Was ist denn nun? Wenn eine Kippe 20 Euro Bußgeld bedeutet, was wird dann für einen komplett entsorgten Aschenbecher fällig? „Ob eine Kippe oder zehn, das ist egal“, sagt Ordnungsamts-Chefin Kordula Mertens, „es werden 20 Euro fällig.“

Höchstens, wenn es sich um größere Mengen handele, könne das in Richtung Umweltdelikt gehen.

Nachweis der Umweltsünden ist fast unmöglich

Dann wären höhere Strafen möglich. Aber ob klein oder groß: Kordula Mertens spricht auch gleich das Grundproblem dieser Delikte an: nämlich der Nachweis über den Verursacher.

Das ist bei weggeworfenen Kippen ähnlich aussichtslos wie bei den Ordnungsgeldern für Hundehaufen. Die hat der Rat drastisch von 35 auf 200 Euro erhöht - aber nicht einmal musste bislang ein Haufen-Herrchen die Strafe berappen. Weil: Der Nachweis ist fast unmöglich.

Jetzt lesen

Und so bleibt auch der ausgeleerte Aschenbecher auf dem Busbahnhof wohl ungeahndet. Dagmar Mohr jedenfalls hofft, dass ihr Foto ein kleiner Appell für mehr Umweltbewusstsein in Werne sein kann.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Musik in Werne

Tausende Fans, ausverkaufte Hallen: Diese deutschen Musik-Stars proben für ihre Tour in Werne

Hellweger Anzeiger Dramatischer Feuerwehr-Einsatz

Sauna in Flammen: Feuerwehr sucht zwei Hunde im brennenden Haus

Meistgelesen