Schlimmer Fehlstart für Gladbach in der Europa League

19.09.2019, 23:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Borussia Mönchengladbach hat sich beim Europacup-Comeback nach zweieinhalb Jahren kräftig blamiert. Die Mannschaft von Trainer Marco Rose verlor zum Auftakt der Gruppenphase in der Europa League gegen den österreichischen Außenseiter Wolfsberger AC am Donnerstag 0:4 (0:3) und kassierte damit die höchste Heimpleite auf internationale Bühne in der Vereinsgeschichte. Shon Weissman (13.), zweimal Mario Leitgeb (31. und 68.) und Marcel Ritzmaier (41.) sorgten für einen verdienten Überraschungscoup der Österreicher.

Weitere Meldungen
Meistgelesen