Schleswig-Holsteins SPD fordert Sonder-Bundesparteitag

03.11.2018, 20:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach den jüngsten SPD-Wahlniederlagen hat sich der Landesverband Schleswig-Holstein für einen außerordentlichen Bundesparteitag ausgesprochen. Eine knappe Mehrheit votierte auf einem Landesparteitag in Kiel dafür, den erst im Dezember 2019 anstehenden Bundesparteitag nicht vorzuziehen, aber vorher einen zusätzlichen Sonder-Parteitag einzuberufen. Parteichefin Andrea Nahles ist gegen einen früheren Parteitag. „Weg mit der Groko und alles ist gelöst. So wird es nicht sein“, sagte SPD-Landeschef und Bundesvize Ralf Stegner. Er nahm Nahles gegen Kritik in Schutz.

Weitere Meldungen