Schlägerei wegen „Wildpinkler“: vier Festnahmen

Beim handfesten Streit um und mit einem Mann (25), der nahe dem Siegener Weihnachtsmarkt an eine Hauswand urinierte, sind zwei Menschen verletzt worden. Gegen vier Beteiligte der Schlägerei wird unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Laut Polizei hatte ein Anwohner (27) den 25-Jährigen am Sonntag zur Rede gestellt, wodurch sich ein Streit entwickelte. Eine Nachbarin (27) sprang dem Anwohner bei. Nun tauchten zwei Freunde - 25 und 32 Jahre alt - des „Wildpinklers“ auf, die den Anwohner nieder rissen. Alle drei traten auf den Mann ein. Als die Nachbarin ihm helfen wollte, ging das Trio auch auf sie los, wie ein Polizeisprecher am Montag sagte.

02.12.2019, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine 29-Jährige, die zur Clique der Täter gehörte, mischte sich demnach auch noch ein und beleidigte die Anwohnerin. Die Schläger flüchteten, wurden aber von der Polizei in der Nähe erwischt. „Alle waren stark alkoholisiert. Sie wurden vorläufig festgenommen“, so die Polizei. Die beiden Verletzten mussten in einem Krankenhaus behandelt werden.

Weitere Meldungen