Scheuer plant „Gesamtstrategie“ für weiteren Mobilfunkausbau

10.08.2019, 04:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bundesinfrastrukturminister Andreas Scheuer will den Mobilfunkausbau in schlecht versorgten ländlichen Regionen mit weiteren Maßnahmen voranbringen. Teil einer „Gesamtstrategie“ sollen Regelungen für schnellere Genehmigungs- und Ausbauprozesse sein, teilte das Ministerium mit. Als Standorte für Sende-Anlagen sollen öffentliche Grundstücke bereitgestellt werden. Gestärkt werden sollen auch Kooperationen von Anbietern beim Ausbau und die Akzeptanz bei Anwohnern vor Ort. Das Paket werde derzeit erarbeitet und solle in den nächsten Wochen in die Abstimmung in der Bundesregierung gehen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen