Scheuer: Maut-Betreiber haben keinen Entschädigungsanspruch

19.12.2019, 18:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Verkehrsminister Andreas Scheuer hat die Forderungen der gekündigten Pkw-Maut-Betreiber an den Bund zurückgewiesen. „Wir weisen mit aller Entschiedenheit die Forderungen der Betreiber zurück“, sagte er in einem Twitter-Video. Nach dem Aus für die Pkw-Maut fordern die gekündigten Betreiber 560 Millionen Euro vom Bund. Das teilten die Unternehmen Kapsch und CTS Eventim mit. Scheuer steht seit Monaten in der Kritik, weil er Verträge geschlossen hatte - bevor endgültige Rechtssicherheit bestand.

Weitere Meldungen
Meistgelesen