Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Säugling getötet: Mutter vor Gericht

Ein drei Monate alter Säugling stirbt. Jetzt steht die Mutter vor Gericht. Sie soll ihren Sohn mit Medikamenten vergiftet haben.

08.08.2018
Säugling getötet: Mutter vor Gericht

Medikamente. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Nach dem Tod ihres drei Monate alten Babys muss sich eine Mutter aus Wadersloh im Kreis Warendorf von heute an in Münster vor Gericht verantworten. Die 19-Jährige soll ihren Sohn mit Beruhigungsmitteln vergiftet und umgebracht haben. Laut Anklage hatte es auf den Beipackzetteln der Medikamente eindeutige Warnhinweise gegeben.

Der Säugling war im September 2017 gestorben. Die Ärzte sollen später vor allem ein Schlafmittel in hoher Dosierung im Körper des Babys festgestellt haben. Nach Angaben von Verteidiger Burkhard Benecken macht sich die Angeklagte schwerste Vorwürfe. Die Anklage der Staatsanwaltschaft lautet auf Totschlag.

Weitere Meldungen