SPD will AKK nicht zur Kanzlerin wählen

08.03.2019, 15:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Teilen von Union und SPD ist ein Streit über die Zukunft der Regierung von Kanzlerin Angela Merkel ausgebrochen. Die Werte-Union, eine besonders konservative Gruppe von Unionspolitikern, brachte einen baldigen Wechsel im Kanzleramt ins Gespräch. Dies wünschten sich viele Mitglieder der CDU, sagte der Vorsitzende der Werte-Union, Alexander Mitsch. Mehrere SPD-Politiker schlossen für den Fall eines vorzeitigen Rückzugs von Merkel aus, dass ihre Partei CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer zur Kanzlerin wählen könnte.

Weitere Meldungen
Meistgelesen