SPD plant 23 Regionalkonferenzen mit Spitzen-Kandidaten

06.08.2019, 06:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Kandidaten für den Parteivorsitz der SPD sollen sich auf 23 Regionalkonferenzen der Basis vorstellen. Auftakt ist am 4. September in Saarbrücken, Abschluss am 12. Oktober in München, erklärte der kommissarische Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“. Bisher hat sich laut Schäfer-Gümbel rund ein Fünftel der SPD-Mitglieder für die Online-Abstimmung über den Parteivorsitz angemeldet. „Unser Ziel ist, die Marke von 100 000 zu knacken.“ Die SPD hat derzeit rund 426 000 Mitglieder.

Weitere Meldungen
Meistgelesen