SPD-Kreise: Verschiebung des Treffens ging von Union aus

03.11.2019, 17:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Verschiebung des Spitzentreffens der Koalition zur Grundrente ging nach Angaben aus SPD-Kreisen von der Union aus. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur. Die CDU hatte mitgeteilt, dass ein für Montagabend geplantes Treffen des Koalitionsausschusses auf den kommenden Sonntag verschoben wurde. Es gebe noch offene Punkte. Ein SPD-Sprecher sagte der dpa, er könne bestätigen, dass der Koalitionsausschuss auf den 10. November verschoben worden sei. Die Arbeitsgruppe hätte sehr gute Vorarbeit geleistet, aber es gebe noch Klärungsbedarf.

Weitere Meldungen
Meistgelesen