SPD-Chefin Esken: Neues Klimapaket ist „sozial ausgewogener“

18.12.2019, 08:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

SPD-Chefin Saskia Esken hat den Kompromiss zum Klimapaket als gerechter bezeichnet. Es sei durch die Senkung der EEG-Umlage wesentlich sozial ausgewogener als vorher, sagte Esken im ZDF. Die Einnahmen aus dem nun höheren CO2-Preis sollen zur Senkung der EEG-Umlage zur Förderung des Ökostroms verwendet und so den Bürgern zurückgegeben werden. Die EEG-Umlage ist ein wesentlicher Bestandteil des Strompreises. Der Vermittlungsausschuss von Bundesrat und Bundestag stimmt heute über den Kompromiss zum Klimapaket ab.

Weitere Meldungen
Meistgelesen