Rund 140 000 Haushalte wegen Sturms in Frankreich ohne Strom

03.11.2019, 12:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wegen eines Sturmtiefs ist am Vormittag in rund 140 000 Haushalten im Südwesten Frankreichs der Strom ausgefallen. Besonders betroffen seien die Regionen Nouvelle Aquitaine, Pays de la Loire, Auvergne und Occitanie, wie der Netzbetreiber Enedis mitteilte. Mitarbeiter seien vor Ort, um den Strom so schnell wie möglich wiederherzustellen. Starker Regen und schwer zugängliche Straßen erschwerten den Zugang. Mit heftigem Wind und starkem Regen war der Herbststurm „Amélie“ in der Nacht über Frankreichs Atlantikküste hinweggefegt.

Weitere Meldungen