Ruhrbistum bewirbt Weihnachtsgottesdienste mit Stewardess

17.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Das Bistum Essen wirbt mit einer ungewöhnlichen Video-Botschaft für seine rund 1000 Weihnachtsgottesdienste - für alle, die über die Weihnachtstage nicht in die Sonne fliegen. Eine Stewardess lädt dabei die Daheimgebliebenen wie bei einer Ansage im Flugzeug zur Teilnahme ein: „Unsere Gottesdienstdauer ist mit circa 65 Minuten vorausberechnet.“ Das Video erläutert danach die wichtigsten Regeln im Weihnachtsgottesdienst: So geht es neben dem Ablauf von Sitzen, Knien und Singen auch um Schwimmwesten gegen die Tränenflut bei „Stille Nacht, Heilige Nacht“. Und im Falle eines plötzlichen Weihraucheinsatzes? Dann fallen in den Seitenbänken automatisch Sauerstoffmasken von der Kirchendecke, heißt es. „Ruhig im Takt der Orgelmelodie weiteratmen“, empfiehlt die Stewardess.

Weitere Meldungen
Meistgelesen