Rüstungsexporte für über sieben Milliarden Euro genehmigt

13.11.2019, 06:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Bundesregierung hat in den ersten zehn Monaten dieses Jahres Rüstungsexporte im Wert von 7,42 Milliarden Euro genehmigt. Das ist schon fast so viel wie im Rekordjahr 2015, als die große Koalition Ausfuhren von Waffen und anderen Rüstungsgütern für 7,86 Milliarden Euro erlaubte. Die neuen Zahlen gehen aus einer Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der stellvertretenden Linksfraktionschefin Sevim Dagdelen hervor. Danach wurden 268 Einzelgenehmigungen für Kriegswaffenexporte und 9590 Genehmigungen für sonstige Rüstungsgüter erteilt.

Weitere Meldungen