Rückrundenauftakt: Spitzenteams der Regionalliga sieglos

Spitzenreiter Viktoria Köln ist in der Fußball-Regionalliga West ins Straucheln geraten. Doch die U23 von Borussia Dortmund hat zum Auftakt der Rückrunde ebenso wie Rot-Weiß Oberhausen die Chance ausgelassen, den Rückstand zu verkürzen. Der Tabellenzweite BVB verlor am 18. Spieltag 0:2 beim Bonner SC. Oberhausen auf Platz drei unterlag am Samstag 0:1 beim Aufsteiger SV Straelen.

18.11.2018, 10:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für den Nachwuchs der Borussia war es die fünfte Saisonniederlage. „Wir hatten es definitiv nicht verdient, zu gewinnen“, meinte BVB-Trainer Jan Siewert. Adis Omerbasic (4. Minute) und Daniel Somuah (78.) trafen vor 1179 Zuschauern für Bonn. „Nach vier Minuten ist unsere Spielidee schon über den Haufen geworfen worden. Wir haben zweimal unterirdisch verteidigt. Danach hat uns der Mut und auch der Wille gefehlt“, meinte Siewert.

Tabellenführer Viktoria Köln musste sich zum Start der Rückrunde zwar mit einem 1:1 bei Alemannia Aachen begnügen, baute mit nunmehr 39 Punkten den Vorsprung auf die Verfolger BVB und Oberhausen (beide 31 Punkte) aber noch aus. Für Viktoria war es das dritte Remis in Serie. Matti Fiedler (48.) brachte Aachen in Führung, Sebastian Wimmer (53.) glich für Köln aus. „Wir müssen uns bei unserem Torwart bedanken“, sagte Viktoria-Coach Patrick Glöckner zu Sebastian Patzler.

Auch der Tabellenvierte SV Rödinghausen (30) verlor sein Match mit 0:2 bei Rot-Weiss Essen. Die U23 von Borussia Mönchengladbach (29) auf Rang fünf holte ein 0:0 gegen die SG Wattenscheid.

Weitere Meldungen
Meistgelesen