Reul tief betroffen von Tod des Feuerwehrmannes im Einsatz

Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul hat sich tief betroffen vom Tod eines auf dem Weg zum Einsatzort verunglückten Feuerwehrmannes gezeigt. „Die Nachricht vom tragischen Tod des 54-jährigen Feuerwehrmannes aus Hagen macht mich zutiefst traurig“, zitierte das Innenministerium den CDU-Politiker bei Twitter am Mittwoch. Er sei in Gedanken bei der Familie, den Freunden und den Feuerwehrkameraden des Mannes. „Ich wünsche ihnen vor allem viel Kraft für die kommende Zeit“, so Reul weiter.

07.08.2019, 12:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Reul tief betroffen von Tod des Feuerwehrmannes im Einsatz

Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen. Foto: Federico Gambarini/Archiv

Der 54-Jährige war aus bislang ungeklärter Ursache am Freitag aus einem Feuerwehrwagen gestürzt. Auf dem Weg zu einem Rettungseinsatz hatte sich beim Linksabbiegen auf der rechten Seite des Fahrzeugs eine Tür geöffnet und der Mann war auf die Fahrbahn gefallen. Am Dienstagabend erlag er im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Die Ermittlungen zur Ursache des Unfalls dauerten auch am Mittwoch noch an, hieß es bei der Polizei.

Weitere Meldungen
Meistgelesen