Rettungsschiff „Sea-Watch 3“ wieder im Mittelmeer im Einsatz

30.12.2019, 12:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das deutsche Flüchtlings-Rettungsschiff „Sea-Watch 3“ ist nach einer fast sechs Monate langen Beschlagnahmung wieder zu einem Einsatz auf dem Mittelmeer aufgebrochen. Das Schiff habe den Hafen von Licata in Sizilien verlassen und sei auf dem Weg in die Such- und Rettungszone vor Libyen, teilte die Hilfsorganisation Sea-Watch mit. Mit dem Schiff war die deutsche Kapitänin Carola Rackete mit 53 Migranten Ende Juni unerlaubt in einen italienischen Hafen gefahren. Sie wurde vorübergehend festgenommen und das Schiff beschlagnahmt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen