Rettung in letzter Sekunde bei Wohnungsbrand in Berlin

27.12.2019, 19:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

In letzter Sekunde hat die Feuerwehr einem Mann bei einem Wohnungsbrand in Berlin das Leben gerettet. Der Mann hing am Geländer des Balkons seiner brennenden Wohnung im fünften Stock - nur noch mit einer Hand, als die Feuerwehr eintraf. Die Einsatzkräfte bliesen sofort ein Sprungpolster auf, was etwa 20 Sekunden dauerte. Direkt danach ließ sich der Mann in das Polster fallen. Er kam laut Feuerwehr schwer verletzt und mit einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus.

Weitere Meldungen
Meistgelesen