Restaurant-Mitarbeiter schlägt bewaffneten Räuber in die Flucht

Zeugen gesucht

Ein unbekannter Täter hat am Freitagabend (23. November) versucht, ein Restaurant an der Steinstraße in Lünen zu überfallen. Er hatte die Rechnung allerdings ohne einen Mitarbeiter gemacht.

Lünen, Nordlünen

25.11.2018, 13:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ersten Zeugenangaben zufolge betrat ein Unbekannter am 23. November gegen 21.30 Uhr das Restaurant an der Kreuzung zur Löwen-Köster-Straße. Er hat einen Mitarbeiter mit einer Schusswaffe bedroht. Dieser versuchte dann, den Mann aus dem Lokal herauszudrängen, sodass eine Rangelei entstand. Laut Polizei sei der Täter kurz darauf ohne Beute geflohen. Der Mitarbeiter des Restaurants wurde bei der Rangelei leicht verletzt.

Den Zeugenaussagen nach stieg er an der Löwen-Köster-Straße in ein Auto, das dann in Richtung Cappenberger Straße davon fuhr. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kräftige Statur. Er trug eine schwarze Hose, eine schwarze Jacke sowie eine schwarze Mütze. Sein Gesicht hatte er größtenteils mit einem gräulich-cremefarben gemusterten langen Tuch verdeckt. Er soll ein rundliches Gesicht haben und akzentfreies Deutsch sprechen. Das Fluchtauto war ein älterer schwarzer Sportwagen der Marke Mercedes.

Die Polizei sucht Zeugen, die weitere Angaben zum Täter oder dem Fluchtfahrzeug machen können. Kontakt unter Tel. (0231) 132-7441.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Jetzt mal unter uns

Die Diskussion um Parkplätze an der Rundturnhalle hätte man sich sparen können

Hellweger Anzeiger Forensik-Streit

Forensik in Lünen: Baurecht für RWE-Fläche rückt näher - wie vom Land NRW gefordert

Meistgelesen