Rentner findet 5 Wochen lang sein Auto nicht wieder

Überraschung

Seit dem 6. Dezember haben Menschen in Mülheim nach einem Auto gesucht. Ein 81-Jähriger Rentner hatte es abgestellt - und dann vergessen, wo. Jetzt gab es eine Überraschung.

Mülheim

12.01.2020, 17:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rentner findet 5 Wochen lang sein Auto nicht wieder

Abgestellt - und keine Ahnung mehr wo: 5 Wochen lang hatten ein Rentner und seine Familie in Mülheim nach einem abgestellten silbernen Polo gesucht. © picture alliance/dpa

Der in Mülheim an der Ruhr seit fünf Wochen vermisste Wagen eines 81 Jahre altes Mannes ist gefunden. Das Auto sei in einer kleinen Sackgasse geparkt gewesen, sagte der Sohn des Rentners am Sonntag.

Eine Frau habe am Samstag Bilder und Adresse an das eigens für die Suche nach dem Wagen eingereichte Email-Postfach geschickt. Der Wagen habe tatsächlich dort gestanden. „An der versteckten Stelle hätten wir niemals gesucht“, sagte der Sohn.

Familie und Freunde klapperten Mülheim ab

Der Senior konnte sich nicht mehr daran erinnern, wo er den silbergrauen VW-Polo mit Mülheimer Kennzeichen am 6. Dezember abgestellt hatte. Die Familie und Freunde hätten deshalb viele Straßen zu Fuß und mit dem Auto abgeklappert.

Auch in Parkhäusern habe man vergeblich nachgesehen. Der 49-Jährige hatte sich deshalb an die Medien gewandt. „Ich habe die Hoffnung, dass irgendwer sich wundert, dass dieses Auto da steht“, sagte er im Dezember. Diese Hoffnung hat sich nun tatsächlich erfüllt.

dpa/kar

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Urteil in Duisburg
Drama von Voerde: „Frau stand lächelnd am Bahnsteig“ – Zeuge führte den Todesstoß vor