Renitentes Schaf sorgt für Bahnstreckensperrung

Ein renitentes Schaf hat für eine kurze Sperrung der Bahnstrecke zwischen Düsseldorf und Leverkusen gesorgt. Der Verkehr war nach Angaben der Deutschen Bahn am späten Donnerstagnachmittag für rund eine halbe Stunde unterbrochen. Das Tier hatte sich im Bereich des S-Bahn-Haltes Hellerhof im ländlichen Düsseldorfer Süden mit den Einsatzkräften ein Versteckspiel geliefert.

13.06.2019, 18:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

Als die Feuerwehr der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt anrückte, war von dem Schaf nichts zu sehen. Diese drehte sofort um und kehrte in die Wache zurück, wie ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte. Als die Bundespolizei eintraf, war das Schaf jedoch im Gleis. Die Beamten vertrieben das Tier - das aber mehrfach an den Ort des Geschehens zurückkehrte. „Es hat ihm dort wohl gefallen“, sagte ein Beamter. Nachdem das Schaf zum wiederholten Male vertrieben war, wurde die Strecke wieder freigegeben.

Weitere Meldungen