Reiseblogger stürzen im Yosemite Nationalpark in den Tod

30.10.2018, 19:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem tödlichen Sturz von zwei Besuchern im kalifornischen Yosemite Nationalpark ist nun die Identität der Opfer bekannt - es waren zwei junge Reiseblogger. Laut US-Medienberichten identifizierte die Parkverwaltung die Toten als gebürtige Inder, die in den USA lebten. Die 30-jährige Frau und ihr 29 Jahre alter Mann unterhielten in sozialen Netzwerken einen Blog mit Fotos und Berichten von ihren weltweiten Reisen. Das Paar war am 24. Oktober von dem Aussichtspunkt Taft Point rund 250 Meter tief in den Tod gestürzt.

Weitere Meldungen