Regierung will Vernichtung von Retouren erschweren

20.12.2019, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Unbenutzte und an Händler zurückgeschickte Waren sollen nach dem Willen der Bundesregierung seltener vernichtet werden. Dazu ist eine Änderung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes geplant. Der Sprecher von Umweltministerin Svenja Schulze sagte, viele Waren würden vernichtet, obwohl sie noch funktionsfähig seien. Schulze habe deshalb eine Obhutspflicht auf den Weg gebracht. Dazu liefen noch Abstimmungen innerhalb der Bundesregierung. Die Obhutspflicht soll laut NDR Händler dazu anhalten, die Produktion stärker an der Nachfrage auszurichten.

Weitere Meldungen