Rechtsradikale Flyer mit Hakenkreuzen: Ermittlungen

15.08.2019, 14:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Duisburg haben Unbekannte Handzettel mit rechtsradikalen Texten und Hakenkreuzen in Briefkästen gesteckt. Jetzt ermittelt der Staatsschutz wegen der Verbreitung von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen. Der Polizei liegen bislang vier Anzeigen aus zwei Straßen vor, wie sie am Donnerstag mitteilte. Die Ermittler suchen Zeugen, die ähnliche Flyer in ihrem Briefkasten hatten oder Angaben zu Tatverdächtigen machen können.

Weitere Meldungen
Meistgelesen