Rechtsextreme demonstrieren in Bielefeld: Zehn Gegendemos

Mit einem Großaufgebot will die Polizei am Samstag eine Demonstration von Rechtsextremen und mehrere Gegendemos in der Bielefelder Innenstadt absichern. Nachdem die Partei Die Rechte von 14.00 bis 22.00 Uhr einen Demonstrationszug vom Hauptbahnhof quer durch die Stadt bis zum Gerichtszentrum angemeldet hat, treten Gewerkschaften, Parteien, Initiativen und Bündnisse gegen Rechts mit zehn Gegenveranstaltungen auf, wie die Bielefelder Polizei am Dienstag mitteilte. Ab dem Samstagmittag müssten die Menschen in der Stadt wegen weiträumiger Straßensperren mit Einschränkungen rechnen.

06.11.2018, 17:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Rechtsextremen gehen für die inhaftierte Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck auf die Straße und haben 500 Teilnehmer gemeldet. Haverbeck sitzt in einem Bielefelder Gefängnis eine Haftstrafe ab. Zu den Gegendemonstrationen werden mehrere tausend Teilnehmer erwartet.

Weitere Meldungen
Meistgelesen