Razzien nach Spähversuchen mutmaßlicher Islamisten

21.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Nach den Ausspähversuchen mutmaßlicher Islamisten an Flughäfen in Paris und Stuttgart hat die Polizei mehrere Wohnungen in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen durchsucht. Die Staatsanwaltschaft in Stuttgart ermittelt gegen vier ihr bekannte Beschuldigte wegen des Verdachts auf Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat. Bundesinnenminister Horst Seehofer verwies auf die anhaltend hohe Terrorgefahr hierzulande, warnte aber vor „Alarmismus“. Wachsam zu sein, sei die beste Prävention. „Die Aufmerksamkeit ist sicher an allen Flughäfen jetzt erhöht.“

Weitere Meldungen
Meistgelesen