Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Radweg am Westenhellweg

11.07.2018
Radweg am Westenhellweg

Der Radweg am Westenhellweg. © Stefan Milk

Der Westenhellweg im Stadtteil Rünthe hat endlich einen Radweg, der die Fahrradfahrer voneinander Straße trennt. Bislang dürfen dort Autofahrer noch an einigen Stellen 100 Stundenkilometer schnell fahren. Doch das möchten nun die verantwortlichen Bergkamener Politiker gerne ändern. Sie meinen, dass diese Geschwindigkeit zu gefährlich ist für die Radfahrer. Sie haben der Stadtverwaltung neue Vorschläge gemacht. Deshalb haben diejenigen Politiker, die gemeinsam in einem Ausschuss zum Thema Umwelt, Bauen und Planen über solche Dinge beraten, über eine Begrenzung des Tempos nachgedacht. 70 Stundenkilometer, so meinen so, sind auf der ganzen Strecke des Westenhellwegs schnell genug. Außerdem wünschen sie sich ein Überholverbot. Denn Überholmanöver sind manchmal riskant und könnten Radfahrer und Fußgänger ebenfalls gefährden. So ganz einig sind sich die Politiker noch nicht. Deshalb haben die einzelnen Parteien der Stadt unterschiedliche Anträge vorgelegt. Der Beigeordnete der Stadt, Marc Alexander Ulrich, versprach, sie intensiv zu prüfen und für die Ziele einzusetzen.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt