Radfahrerin stürzt beim Ausweichen auf der Salfordbrücke

Zeugen gesucht

Auf der Salfordbrücke sollen die Radfahrer möglichst mittig fahren, damit Autofahrer in der 30er-Zone auf der engen Brücke gar nicht überholen können. Einer Radfahrerin wurde jetzt ein Überholmanöver zum Verhängnis.

Lünen

17.08.2018 / Lesedauer: 2 min
Radfahrerin stürzt beim Ausweichen auf der Salfordbrücke

Auf der Salfordbrücke passierte der Unfall mit der Radfahrerin. © Britta Linnhoff

Die Polizei sucht Zeugen nach einem Unfall auf der Salfordbrücke Graf-Adolf-Straße. Dabei erlitt eine 64-jährige Frau aus Lünen leichte Verletzungen.

Wie die Polizei Freitag mitteilte, fuhr die Frau am Donnerstag (16. August) gegen 10 Uhr auf der Graf-Adolf-Straße in Richtung Innenstadt. Zur gleichen Zeit überholte sie auf der Lippebrücke ein silbergraues Auto.

Der unbekannte Fahrer fuhr dabei so dicht an die Lünerin heran, dass diese erschrak und den Lenker nach rechts riss. Dabei prallte sie gegen einen Bordstein und stürzte zu Boden. Sie wurde leicht verletzt. Der Wagen entfernte sich in Richtung des Kreisverkehrs an der Marie-Juchacz-Straße.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder zum flüchtigen Fahrzeug geben können, melden sich bitte bei der Polizeiwache in Lünen unter Tel. (0231) 132-3121.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Neue Serie „Meine Sammlung“

Mit Briefmarken fängt alles an - und endet in einem Postamt von Zimbabwe

Meistgelesen