Radfahrerin nach schwerem Unfall mit Lkw in Lebensgefahr

Eine Fahrradfahrerin ist in Ennigerloh im Münsterland samt Kinderanhänger von einem Lkw erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Ein kleines Mädchen in dem Anhänger wurde nicht verletzt, wie die Polizei berichtete.

26.08.2019, 16:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Radfahrerin nach schwerem Unfall mit Lkw in Lebensgefahr

Der Schriftzug "Notarzt" steht auf einem Rettungswagen. Foto: Lisa Ducret/Archivbild

Laut Polizeibericht fuhr die 39-Jährige am Montagmorgen mit der Fünfjährigen im Anhänger auf einem Radweg und bei einer Kreuzung vermutlich zum Überqueren auf die Straße. Dabei erfasste sie ein Lkw eines 54 Jahre alten Fahrers, der in gleicher Richtung unterwegs war und an der Kreuzung abbiegen wollte.

Die 39-Jährige musste noch an der Unfallstelle reanimiert und anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Kind blieb laut Polizeibericht unverletzt, wurde jedoch vorsorglich zur Untersuchung in eine Kinderklinik gebracht. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Ob die Frau die Mutter des Mädchens ist, konnten die Beamten zunächst nicht sagen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen