Radfahren in Dortmund

Radfahren in Dortmund

Die Stadt macht nun endlich Tempo bei Planung und Bau des Radschnellwegs Ruhr (RS1). Im neuen Jahr soll ein weiterer Planer eingestellt werden - mit einem ganz besonderen Aufgabenbereich. Von Oliver Volmerich

Falschparker auf Radwegen gehören zu den größten Hindernissen für Radfahrer in Dortmund. Eine Initiative hat das am Rathaus nun plakativ vor Augen geführt: mit Hunderten Falschparker-Fotos. Von Oliver Volmerich

Eigentlich sollten die ersten Umbauarbeiten für den Radschnellweg in Dortmund längst laufen. Doch jetzt gibt es einen neuen Zeitplan – und konkrete Maßnahmen für Radfahrer und Anwohner. Von Gaby Kolle

Der Protest im Namen von 8000 Dortmundern gegen die Schließung des Verbindungswegs von der Lindemannstraße zum Stadion blieb nicht ungehört. Eigentlich hätte es des Protests gar nicht bedurft. Von Gaby Kolle

Nach einem Bombenfund mussten viele Anwohner ihre Wohnungen verlassen, Oberbürgermeister Sierau und Schauspieler Jörg Hartmann haben sich vertragen und die Stadt will mehr Fahrradfahrer.

Nur gering war der Anteil der Radfahrer am Dortmunder Straßenverkehr bislang. Jetzt gibt es eine Trendwende. Und die Stadt verspricht, die Investitionen für Radverkehr kräftig zu erhöhen. Von Oliver Volmerich

Schon seit längerem möchte die Dortmunder Stadtverwaltung ein zweites Fahrradparkhaus in der Innenstadt bauen. Nun werden die Pläne offenbar konkreter. Von Matthias Langrock

Schwere Verletzungen hat sich ein 54-Jähriger Pedelec-Fahrer am Montagmorgen (08.07.) bei einem Unfall zugezogen. Nur der Fahrradhelm soll Schlimmeres verhindert haben.

Im Streit um die Asphaltierung des Rad- und Wanderwegs Rheinischer Esel gibt es keine Einigung zwischen Stadtverwaltung und Naturschutzbeirat. Der Knackpunkt sind 450 Meter. Von Gaby Kolle

Ein Mann fiel der Polizei zweimal mit hochwertigen Fahrrädern auf. Nun könnten viele Fahrraddiebstähle aufgeklärt werden. Denn die Kontrollen führten zu einem Hehler-Lager in der Nordstadt. Von Felix Guth