RWE zieht Graben um den Hambacher Forst

02.10.2018, 14:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach der Räumung des letzten Baumhauses zieht der Energiekonzern RWE einen Draht und einen Graben um den Hambacher Forst. Die Arbeiten dazu hätten bereits begonnen, sagte ein RWE-Sprecher. „Wir werden es nicht dulden, dass Leute - nachdem die Räumung ja offenbar heute abgeschlossen wird - da eindringen und den Wald wieder besetzen.“ RWE werde das mit Hilfe der Polizei durchsetzen. RWE will einen großen Teil des verbliebenen Waldes für den Braunkohletagebau Hambach roden.

Weitere Meldungen