Putin würdigt Annans Verdienste um UN-Friedensmissionen

18.08.2018 / Lesedauer: 2 min

Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Verdienste des gestorbenen Ex-UN-Generalsekretärs Kofi Annan um die Vereinten Nationen gewürdigt. „Besonders bedeutend war sein persönlicher Beitrag zum Ausbau des friedenserhaltenden Potenzials der UN und zur Beilegung einer Reihe regionaler Konflikte“, schrieb Putin in einem Beileidstelegramm. Der Ghanaer Annan, Generalsekretär von 1997 bis 2006, war heute nach kurzer Krankheit gestorben. Er wurde 80 Jahre alt. In seinen zehn Jahren an der Spitze der Vereinten Nationen galt Annan als das moralische Gewissen der Welt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen