Putin und Erdogan beginnen Syrien-Verhandlungen in Sotschi

22.10.2019, 13:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem Einmarsch türkischer Truppen in Syrien ist Präsident Recep Tayyip Erdogan in Sotschi mit Kremlchef Wladimir Putin zu Krisengesprächen zusammengekommen. Er hoffe, dass das hohe Niveau der türkisch-russischen Beziehungen Fortschritte für eine Lösung des Syrien-Konflikts bringe, sagte Putin zum Auftakt des Treffens. Die Situation in der Region sei nicht einfach. Russland unterstützt im Syrien-Konflikt vor allem Machthaber Baschar al-Assad, pflegt aber als Vermittler auch enge Kontakte zur Türkei.

Weitere Meldungen
Meistgelesen