Przybylko und Lückenkemper gewinnen bei NRW-Sportlerwahl

Hochspringer Mateusz Przybylko und die Sprinterin Gina Lückenkemper sind bei der nordrhein-westfälischen Sportlerwahl 2018 am Freitag in Dortmund mit den Siegertrophäen ausgezeichnet worden. Der Leverkusener Przybylko wurde bei der Publikumswahl um den FELIX-Award bei den Männern Erster vor Tischtennisspieler Timo Boll und dem ehemaligen Eishockeyprofi Christian Ehrhoff. Lückenkemper, die 2019 von Bayer Leverkusen zum SCC Berlin wechselt, gewann vor Konstanze Klosterhalfen (Mittel- und Langstreckenlauf) und Isabell Werth (Dressurreiten).

14.12.2018 / Lesedauer: 2 min
Przybylko und Lückenkemper gewinnen bei NRW-Sportlerwahl

Gina Lückenkemper bei der Europameisterschaft nach einem 100 m Lauf im Ziel. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv

Zur Mannschaft des Jahres wurden die Ruderer des Deutschland-Achter gewählt. Bei dem Online-Voting, das durch den Landessportbund NRW und die Staatskanzlei NRW veranstaltet wird, wurden laut Mitteilung der der Staatskanzlei knapp 90 000 Stimmen abgegeben.

Weitere Meldungen
Meistgelesen