Prozess zu tödlicher Messerattacke von Chemnitz beginnt

18.03.2019, 03:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sieben Monate nach der tödlichen Messerattacke auf einen Deutschen in Chemnitz beginnt heute der Prozess gegen einen der mutmaßlichen Täter. Der syrische Asylbewerber muss sich vor dem Landgericht Chemnitz unter anderem wegen Totschlags verantworten. Ihm wird vorgeworfen, gemeinsam mit einem flüchtigen Mittäter Ende vorigen Augusts den 35-Jährigen durch Messerstiche getötet zu haben. Zudem sollen sie zwei weitere Männer teils schwer verletzt haben. Die Tat hatte Aufmärsche Rechtsextremer und Angriffe auf Ausländer ausgelöst.

Weitere Meldungen
Meistgelesen