Prozess um Mord an 100 Patienten startet

30.10.2018, 09:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Unter großem Medienandrang hat in Oldenburg der Prozess gegen den Ex-Pfleger Niels Högel wegen Mordes an 100 Patienten begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 41-Jährigen vor, zwischen 2000 und 2005 immer wieder Patienten an den Kliniken Oldenburg und Delmenhorst in Niedersachsen zu Tode gespritzt zu haben. Wegen sechs Taten sitzt er bereits lebenslang in Haft. Mehr als 120 Angehörige der Opfer kamen zum Prozessauftakt. Sie wollen erfahren, wie und warum ihre Verwandten sterben mussten.

Weitere Meldungen
Meistgelesen