Proteste in Hongkong verhindert

14.09.2019, 15:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Demonstrationsverbote und eine massive Polizeipräsenz haben in Hongkong größere Proteste von Regierungsgegnern verhindert. Bei kleineren Aktionen, die Peking-freundliche Kräfte mit roten chinesischen Nationalflaggen zum Teil in Einkaufszentren organisiert hatten, kam es auch zu Handgreiflichkeiten und Rangeleien mit china-kritischen Demonstranten. Es gab eine nicht bekannte Zahl von Festnahmen. Einen geplanten Marsch nahe der Grenze zu China hatte die Polizei nicht genehmigt. Trotz des Verbots kamen einige Hundert Demonstranten.

Weitere Meldungen
Meistgelesen