Prinz Harry und Meghan verklagen Boulevardpresse

02.10.2019, 03:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Prinz Harry und Herzogin Meghan fühlen sich durch eine „rücksichtslose Kampagne“ der britischen Boulevardpresse bedroht und gehen nun in die juristische Gegenoffensive. Das teilte der Prinz auf seiner Webseite mit. Die Klage, unter anderem wegen Missbrauchs privater Informationen, richte sich gegen die „Mail on Sunday“ und die Mutterfirma Associate Newspapers. Das teilte das Anwaltsbüro des Paares mit. Die Mediengruppe habe falsche und „vorsätzlich abfällige“ Berichte über Meghan geschrieben, wie auch über Prinz Harry. Auslöser war ein privater Brief Meghans, den die „Mail“ veröffentlicht hatte.

Weitere Meldungen
Meistgelesen