Premierensieg unter Trauer für Leclerc

01.09.2019, 17:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Premierensieg mit Trauerflor für Charles Leclerc: Der 21 Jahre alte Monegasse hat beim Großen Preis von Belgien seinen ersten Grand-Prix-Erfolg eingefahren. Fast genau 24 Stunden nach dem tödlichen Unfall seines ehemaligen Rennkumpels und guten Freundes Anthoine Hubert auf dem legendären Kurs in Spa-Francorchamps verzichtete Leclerc in seinem Formel-1-Ferrari auf großen Jubel. Er verwies WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton im Mercedes auf den zweiten Platz, Dritter wurde dessen Stallrivale Valtteri Bottas. Sebastian Vettel wurde nur Vierter.

Weitere Meldungen
Meistgelesen