Präsident Morales gewinnt Bolivien-Wahl im ersten Durchgang

25.10.2019, 07:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Boliviens linker Staatschef Evo Morales hat die Präsidentenwahl nach Angaben der Wahlkommission schon im ersten Durchgang gewonnen. Nach Abschluss der vorläufigen Stimmenauszählung kam Morales auf 47 Prozent, sein konservativer Herausforderer Carlos Mesa auf gut 36 Prozent. Der Präsident steht damit vor seiner vierten Amtszeit, sieht sich aber mit Manipulationsvorwürfen konfrontiert. In Bolivien hat ein Präsidentschaftskandidat die Wahl gewonnen, wenn er mindestens 40 Prozent der Stimmen bekommt und einen Vorsprung von wenigstens 10 Prozentpunkten auf den Zweitplatzierten hat.

Weitere Meldungen
Meistgelesen