Polizist rettet entflogenen Sittich und wird gebissen

18.09.2019, 10:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Polizist rettet entflogenen Sittich und wird gebissen

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archiv

Undankbar: Ein entflogener Nymphensittich hat sich in Bochum laut Polizei mit „ein paar „netten“ Schnabelhieben in die Hand“ bei seinem Retter bedankt. Der Beamte habe das Tier zuvor von einer Mauer geborgen, erklärte die Polizei. Demnach hatte sich niemand getraut, „den Sittich in seine Obhut zu nehmen.“ Also musste bei dem Einsatz am Wochenende ein Polizeihauptkommissar auf Streife ran. Die Bochumer Tierrettung nahm den Vogel später in Empfang. Wem er gehört, war zunächst unklar.

Weitere Meldungen
Meistgelesen